Laden...
Wozu Open Innovation 2017-09-18T14:01:26+00:00

Wozu brauchen Unternehmen Open Innovation?

Das firmeninterne Innovationsmanagement von Unternehmen erlebt seit einigen Jahren einen Wandel hin zu Open Innovation. Veränderte Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse sowie der rapide Technologiewandel stellen spezielle Ansprüche an Innovationen.

JETZT KOSTENLOSES WHITEPAPER ANFORDERN
Open Innovation Software Whitepaper

Warum Open Innovation?

Weltweite Vernetzung und zunehmende Digitalisierung in allen Lebensbereichen fördern den Wandel von closed zu Open Innovation. Unternehmen müssen im Kommunikationszeitalter flexibler agieren. Produkte und Dienstleistungen werden direkt auf den Kunden zugeschnittenVerbraucher nehmen durch Social Media und andere Online Communities direkten Einfluss auf die Produktentwicklung und werden so als Inspirationsquelle ein wichtiger Bestandteil von Open Innovation.

Aspekte von Open Innovation sind:

  • Zeitersparnis: Durch neue Märkte und Geschäftsmodelle kommen Produktinnovationen schneller in den Verkauf

  • Kostenersparnis: Kürzungen von Forschungs- und Entwicklungsbudgets fördern den Trend zu Open Innovation

  • Risikominimierung: Fehlentwicklungen vermeiden durch kundennahe Optimierung und Produktentwicklung

  • Wissensverknüpfung: Geben und Nehmen aus einem Wissenspool, Know-how teilen und gemeinschaftlich weiter entwickeln

  • Perspektivwechsel: In anderen Bereichen genutzte Lösungen lassen sich übertragen, um eigene Prozesse zu optimieren

Open Innovation gemeinsam mit Kunden

Open Innovation wird von Unternehmen auch als Methode zur Serviceoptimierung genutzt. Ein Beispiel ist der Ideenwettbewerb der S-Bahn Mitteldeutschland. In einer mehrwöchigen Open Innovation Kampagne wurden Fahrgäste dazu eingeladen, ihre Ideen für besseren Service und bessere Kommunikation einzubringen. Von den mehr als 200 Ideen der Fahrgäste wurde ein Großteil umgesetzt. Open Innovation kann also auch als Methode der Kundenbindung eingesetzt werden. In unserem kostenlosen Whitepaper lernen Sie Beispiele von Open Innovation kennen. Sie erfahren, wie Unternehmen gemeinsam mit Kunden zukunftsweisende Ideen und Konzepte entwickeln. Und Sie erfahren, was Teilnehmer von Open Innovation Kampagnen dazu motiviert, sich zu engagieren und aktiv an Projekten mitzuwirken.

Sie möchten Open Innovation in der Praxis kennenlernen?

JETZT KOSTENLOSES WHITEPAPER ANFORDERN

Wissensverknüpfung als bedeutendster Vorteil von Open Innovation

Einer der größten Vorteile von Open Innovation ist der übergreifende Wissensaustausch und die Vernetzung von Know-how aus verschiedenen Branchen, Bereichen und Perspektiven. Dadurch lassen sich Ideen und Entwicklungen miteinander verknüpfen, an die vorher niemand gedacht hätte.

Unternehmen nutzen beispielsweise das Feedback ihrer Kunden effektiver, um Produkte zu verbessern. Lieferanten und Geschäftspartner werden in die Ideenfindung eingebunden, um Prozesse zu optimieren. Kreative Querdenker und externe Interessierte nehmen an Ideenwettbewerben von Organisationen teil und liefern frischen Input für neue Geschäftsideen.

Beispiel für die Nutzung von Open Innovation

Ein aktuelles Beispiel ist die Open Innovation Software der Innolytics® GmbH, das Webtool zur kollaborativen Ideenentwicklung für Unternehmen. Die Kreativität der Internetgemeinde wird genutzt, um unverbrauchte Ideen für Produkte der Zukunft, neue Vertriebswege und Geschäftsmodelle zu finden.

Mit Hilfe der Open Innovation Software können Unternehmen eine Innovation Community aufbauen und Kunden direkt in den Entwicklungsprozess mit einbeziehen:

  • Die Energie Schweiz, eine Tochter des Bundesamtes für Energie, führte gemeinsam mit der Innolytics® GmbH eine Open Innovation Kampagne durch, um innovative Konzepte für Energieeffizienz-Maßnahmen zu erhalten.

  • Der italienische Skistiefelhersteller Dalbello nutzte die Open Innovation Software der Innolytics® GmbH 2017, um das neue Modell 2018 bereits vor der offiziellen Markteinführung von Konsumenten testen zu lassen.

  • Der Sportbuggy-Hersteller Thule suchte durch eine Open Innovation Kampagne nach Anwendungsfällen für Kinderwagen, die mit dem Internet verbunden sind. Nutzer testeten Prototypen im Alltag und schlugen Ideen vor.

Wozu Open Innovation? Die Methode hilft Unternehmen, ihre Entwicklungen stärker an Kundenbedürfnissen auszurichten, Ideen von Kunden entwickeln zu lassen und damit Innovationen schneller und marktnäher umzusetzen.

Sie möchten Open Innovation in der Praxis kennenlernen?

JETZT KOSTENLOSES WHITEPAPER ANFORDERN