Zertifizierung ISO 9001

Um eine Zertifizierung nach ISO 9001 zu erlangen, müssen Sie in Ihrer Abteilung, Ihrem Fachbereich beziehungsweise Ihrem Unternehmen eine Reihe von Vorbereitungen treffen. Je besser und je gründlicher Sie sich vorbereiten, desto einfacher erlangen Sie später eine ISO-Zertifizierung nach ISO 9001:2015. Doch was genau müssen Sie tun? Welche Voraussetzungen benötigt Ihr Unternehmen für eine Zertifizierung nach ISO 9001? In diesem Artikel erfahren Sie es.

Zertifizierung ISO 9001: Was wird eigentlich zertifiziert?

Eine Zertifizierung nach ISO 9001 bescheinigt, dass Sie in Ihrem Bereich beziehungsweise Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem etabliert haben, das den Anforderungen der Norm entspricht. In der Sprache des Qualitätsmanagements spricht man von Normkonformität.

Um diese zu erlangen, müssen Sie in Ihrem Unternehmen eine Reihe von Vorbereitungen treffen. Diese lassen sich mit dem, in der ISO-Norm genannten, Prinzip des PDCA-Zyklus (Plan, Do, Check, Act) erklären. Der PDCA-Zyklus ist nicht verpflichtend, jedoch sind die einzelnen Kapitel der Norm danach aufgebaut. In der Grafik können Sie es erkennen. Als Unternehmen gilt es knapp dreißig Punkte zu beachten, die wiederum einzelne Unteranforderungen enthalten. Unternehmen und Fachbereiche, die sich das erste Mal mit den Anforderungen von ISO 9001 auseinandersetzen, fühlen sich damit schnell überfordert. Doch hier gibt es eine gute Nachricht: ISO 9001:2015 schreibt zwar vor, welche Normpunkte Sie erfüllen müssen, jedoch nicht WIE dies zu erfolgen hat. Sie haben also einen relativ großen Interpretationsspielraum.

Lassen Sie sich von den vielen Fachbegriffen der ISO 9001 Norm nicht abschrecken! Die Norm ist an vielen Stellen sehr kompliziert und zum Teil praxisfremd formuliert. Im Kern geht es jedoch darum, das Unternehmen ihre Kundenorientierung steigern. Das heißt zuverlässig das liefern, was Sie versprechen. In einem Unternehmen, das nicht nach den Vorgaben von ISO 9001 arbeitet, ist vieles chaotisch und nicht nachvollziehbar, Kunden wissen nicht, ob sie zuverlässig das erhalten, was das Unternehmen ihnen in der Werbung oder auf der Webseite verspricht. Sie kaufen dort beispielsweise etwas, was jedoch nie geliefert wird. Niemand kann nachvollziehen, wann Ihr Auftrag eingegangen ist, wer ihn bearbeitet hat und was daraus wurde. Im Gegensatz dazu sind Unternehmen, die eine Zertifizierung nach ISO 9001 angestrebt haben, zuverlässige Partner ihrer Kunden und Kundinnen. Wenn Sie eine bestellte Lieferung nicht erhalten, kann sofort nachvollzogen werden, wer den Auftrag wann bearbeitet hat. Wenn Sie Ihre Kunden und Kundinnen bereits zuverlässig bedienen und Ihre Zusagen verbindlich und nachvollziehbar einhalten, erfüllen Sie bereits einen Großteil der Anforderungen einer Zertifizierung nach ISO 9001.

Ablauf einer Zertifizierung nach ISO 9001

Wenn Sie das erste Mal mit einem Institut, das eine Zertifizierung nach ISO 9001 anbietet Kontakt aufnehmen, werden Sie zwei Dinge feststellen:

  1. Der Preis für ISO 9001-Zerfizierungen schwankt enorm und
  2. 95 Prozent der Arbeit müssen Sie im Unternehmen ohnehin durchführen, die Zertifizierung ist sozusagen nur das „I-Tüpfelchen“.

Es empfiehlt sich also, sich frühzeitig mit allen Anforderungen einer Zertifizierung nach ISO 9001 auseinanderzusetzen, das Qualitätsmanagement aufzubauen, Beschäftige zu schulen und ein Audi-Management einzurichten, mit dem Sie die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems nachweisen können. Sie werden sämtliche Anforderungen der Norm ohnehin umsetzen müssen. Je besser Sie sich vorbereiten, desto unkomplizierter und preiswerter kann später eine Zertifizierung nach ISO 9001 erfolgen.

Zertifizierung ISO 9001: Die Vorbereitung

Machen Sie sich zunächst mit der Funktion und mit den Begrifflichkeiten eines Qualitätsmanagementsystems vertraut. Hierzu haben wir auf unseren Webseiten einige Artikel für Sie zur Verfügung gestellt, mit denen wir Ihnen sowie Ihren Kollegen und Kolleginnen einen Überblick geben.

  • Im Artikel „Was ist ein Managementsystem?“ erklären wir einfach und verständlich, was ein Managementsystem ist, welche Funktion es im Unternehmen erfüllt und welche Vorteile es bietet.

  • In zwei Artikeln erfahren Sie mehr über das Qualitätsmanagement und Qualitätsmanagementsysteme im Unternehmen.

  • In unserem Fachartikel über ISO 9001:2015 erhalten Sie eine kompakte Einführung in die Norm.

  • Lesen Sie unbedingt auch unseren Artikel über die ISO 9001 Philosophie. Es ist viel einfacher, sich mit den Anforderungen der Norm auseinanderzusetzen, wenn man Ziel, Sinn und Zweck der Norm versteht.

Zusätzlich dazu können Sie die Schulung zur Einführung in das Qualitätsmanagement des DICIS-Instituts machen, die kostenlos ist. Sie finden einen Zugang zur Schulung auch auf unserer Seite Qualitätsmanagement Schulung.

Machen Sie sich zudem mit QM Tools vertraut. Ein wichtiges Qualitätsmanagement Tool ist die Qualitätsmanagement Software mit der Sie die Anforderungen schnell, einfach und preiswert umsetzen können. Durch die Nutzung von Qualitätsmanagement Software senken Sie den Administrationsaufwand im Unternehmen um bis zu 90 %.

Zertifizierung ISO 9001: Der Aufbau des Qualitätsmanagementsystems

Nachdem Sie das Wissen um Qualitätsmanagement bei Ihren Beschäftigten verankert haben, nachdem Sie die Grundphilosophie von ISO 9001:2015 verinnerlicht haben, geht es an den wichtigsten Schritt: die Umsetzung. Die Innolytics® Qualitätsmanagement Software unterstützt Sie dabei, die wichtigsten Anforderungen umzusetzen. So können Sie mit Hilfe der Funktion „Unternehmens Wiki“ wichtige Informationen dokumentieren und für alle Beschäftigten zur Verfügung stellen. Dazu gehören u.a.:

  • die Qualitätspolitik des Unternehmens,
  • die Beschreibung der Grundlagen des Managementsystems,
  • die Beschreibung des Anwendungsbereichs von ISO 9001,
  • die Beschreibung von internen Prozessen und Abläufen im Unternehmen,
  • der Aufbau einer Wissensdatenbank.

Auch unterstützt Sie Innolytics® dabei, so genannte „dokumentierte Informationen“ zu gewährleisten. ISO 9001:2015 legt fest, dass grundlegende Informationen genehmigt werden müssen und nicht von jeder Person verändert werden dürfen. Was eigentlich ganz logisch ist. In der Innolytics® Qualitätsmanagement Software finden Sie eine Reihe von Vorlagen für Prozessbeschreibungen und die Grundlagen des Qualitätsmanagementsystems. Diese Vorlagen erleichtern es Ihnen, die Vorschriften der Norm zu erfüllen.

Durch ein Audit-Management macht es Innolytics® möglich, die Normkonformität schnell und einfach zu prüfen. Das Modul „Ideenmanagement“ dient der Erfüllung einer weiteren wesentlichen Normanforderung: der kontinuierlichen Verbesserung. Hier können Vorschläge für Verbesserungen eingegeben, bewertet und umgesetzt werden.

Zur Qualitätsmanagement Software

Zertifizierung 9001: Die Auswahl eines Zertifizierungsinstituts, Durchführung der Zertifizierung

Wenn Sie vollkommen unvorbereitet auf Zertifizierungsinstitute zugehen, wenn Sie aufwendige und teure Trainings in Anspruch nehmen, wird eine ISO-Zertifizierung schnell zu einem kostspieligen Abenteuer. Das Geschäftsmodell klassischer Zertifizierungsinstitute besteht darin, Trainings zu verkaufen und Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems zu unterstützen. Wichtig! Zertifizierungsinstitute dürfen nicht beraten! Sie dürfen Ihnen das notwendige Know-how vermitteln, was Sie sich entsprechend teuer bezahlen lassen. Falls Sie erweiterten Beratungsbedarf haben, brauchen Sie zusätzlich zum Zertifizierungsinstitut noch ein Beratungsunternehmen.

Je besser Sie sich vorbereiten und je mehr Anforderungen Sie erfüllen, desto einfacher wird eine Zertifizierung nach ISO 9001:2015. Mit der Innolytics® Qualitätsmanagement Software verringern Sie ihre Kosten für Beratung und Zertifizierung deutlich. In den kommenden Monaten werden wir zudem unser Angebot an Schulungen kontinuierlich ausbauen, damit Sie sowie Ihre Kollegen und Kolleginnen sich schnell und einfach in die komplexe Materie der Zertifizierung nach ISO 9001 einarbeiten können.

Zur Qualitätsmanagement Software