Ideenmanagement-Software Update

Innolytics® Software Update: Arbeiten Sie wie Thomas Edison!

Thomas-Edison-Innolytics

Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen: Finde ihn!
Thomas A. Edison

Der berühmte Erfinder Thomas Edison war für seine Vielseitigkeit bekannt: Sein Fachgebiet war eigentlich die Chemie, seine Erfindungen (weit über 1.000 Patente) machte er in der Elektrotechnik. Edisons wichtigste Grundsätze waren:

  • Wissen und neue Technologien systematisch erfassen und in seine Erfindungen einfließen lassen,

  • vernetzt und bereichsübergreifend arbeiten (teilweise arbeiteten mehr als 100 Menschen für ihn),

  • den Erfindungs- und Entwicklungsprozess strukturieren.

Mit dem Edison-Update der Innolytics® Software arbeiten Sie in Ihrem Unternehmen genauso vielseitig wie es der berühmte Erfinder in seinen Laboren tat! Hier sind unsere wichtigsten Neuerungen.

Neuerung 1: Wissens- und Technologiemanagement wird ein zentrales Modul der Innolytics® Software

Thomas-Edison-Innolytics

Ich bin ein Schwamm, denn ich sauge Dinge auf.
Thomas A. Edison

Wissensmanagement, Technologiemanagement und Innovationsmanagement sind eng miteinander verbunden. Für Thomas Edison waren der systematische Aufbau von Wissen und die kontinuierliche Auseinandersetzung mit neuen Technologien zentrale Quellen für Innovation. Er hatte eine der umfangreichsten Materialsammlungen in den USA und eine große private Bibliothek.

Mit der Innolytics® Software können Sie ab sofort das Wissen Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen systematisch erfassen. Sie können Technologien analysieren und bewerten.

Das Modul Wissensmanagement

Im Modul Wissensmanagement können Mitarbeiter*innen Fragen stellen, die von anderen beantwortet werden. Entwickeln Sie ein Lösungswiki, in dem Ihre Fachkräfte Tipps und Tricks für andere zur Verfügung stellen:

  • Wie funktioniert das neue Kassensystem?
  • Wie lassen sich die Geräte von Hersteller X mit denen des Herstellers Y am besten verbinden?
  • Mit welchen Argumenten lässt sich Produkt Z bei Kunden am besten verkaufen?

Aus Fragen und Antworten von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen entsteht ein unternehmensinternes FAQ. Antworten auf häufig gestellte Fragen lassen sich schnell und einfach über die smarte Innolytics®-Suche finden.

Der Vorteil: Die Suche nach Lösungen braucht keine Anrufe und keine Ketten-E-Mails mehr. Durch das Lösungswiki lassen sich neue Mitarbeiter*innen schnell einarbeiten, das Wissen Ihrer besten Fachkräfte steht für alle zur Verfügung.

Jetzt mehr über das Modul Wissensmanagement erfahren

Das Modul Technologiemanagement

Analysieren Sie Technologietrends, sammeln und bewerten Sie Technologien, die für Ihr Unternehmen wichtig sind. Das neue Modul Technologiemanagement macht es möglich, sofort zu starten.

  • Machen Sie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu Technologie-Scouts! Innovative Technologien können wahlweise von allen oder von ausgewählten Nutzergruppen eingegeben werden.
  • Diskutieren und bewerten Sie neue Trends hinsichtlich ihrer Relevanz für Ihr Unternehmen, des Kosten-Nutzen-Verhältnisses und der Umsetzbarkeit im Unternehmen.
  • Strukturieren Sie Ihr Technologiemanagement durch einen Prozess von der ersten Technologiemeldung über die Bewertung und Auswahl bis zur erfolgreichen Implementierung.

Noch einfacher vernetzt und bereichsübergreifend arbeiten

Thomas-Edison-Innolytics

Glücksfälle entstehen, wenn Gelegenheit auf gute Vorbereitung trifft.
Thomas A. Edison

Edison kannte keine Bereichsgrenzen. Seine Entwicklungslabore waren eng miteinander vernetzt. Wissen und Ideen wurden ständig ausgetauscht. Dadurch erhöhte Edison systematisch die Chance auf neue Ideen. Die Innolytics® Software wird durch die neuen Funktionen zu einem Allrounder bei der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit:

  • Die neue Drag and Drop-Kopierfunktion macht bereichsübergreifendes Arbeiten so einfach wie niemals zuvor: In Ihrem Wissensmanagement haben Sie eine spannende Frage, die Sie zum Ausgangspunkt einer Innovation machen wollen. Oder Sie haben einen spannenden Trend entdeckt. Ab sofort können Sie die Frage, den Trend (beziehungsweise jeden anderen beliebigen Beitrag) anklicken und über Drag and Drop in einen anderen Prozess (z.B. den Ideenmanagement-Prozess oder den Innovationsprozess) überführen. Sie können Beiträge verschieben oder kopieren. So wie Thomas Edison in seinen Laboren ständig Informationen und Ideen austauschte, können Sie dies künftig auch tun.

Die neue Verschiebe- und Kopierfunktion

  • Alles hängt irgendwie miteinander zusammen. Mit der neuen intelligenten Verknüpfungsfunktion können Sie diese Verbindungen jetzt ganz einfach darstellen: Sie können Beiträge miteinander verknüpfen und definieren, wie diese zusammenhängen: Wie hängt eine Idee mit einem Trend zusammen? Welche Fragen gehören thematisch zusammen? Welche Information ist einer anderen über- oder untergeordnet? Durch die neue Verknüpfungsfunktion können Sie diese Verbindungen jetzt ganz einfach darstellen. Das Rechtesystem prüft automatisch, welche Verknüpfungen Nutzer und Nutzerinnen sehen dürfen.

Die neue Verknüpfungsfunktion

Entwicklungsprozesse noch besser strukturieren

Thomas-Edison-Innolytics

Genie ist 1 Prozent Inspiration und 99 Prozent Transpiration.
Thomas A. Edison

Neues zu entwickeln und umzusetzen braucht neben Kreativität vor allem zwei Dinge: Ausdauer und Struktur. Edison strukturierte seinen Entwicklungsprozess und überließ nichts dem Zufall. Diese Strukturen zu schaffen und durch smarte Prozesse abzubilden gehört zu den Kernfunktionen von Innolytics®. Mit dem neuen Task- und Meilenstein-Manager bauen wir diese Funktion weiter aus.

  • Ab sofort lassen sich mit Innolytics® Teamtermine, Aufgaben und Meilensteine für Projekte schnell und einfach anlegen.
  • Zu jeder Idee beziehungsweise jeder Maßnahme lassen sich Ereignisse definieren: Termine, Aufgaben oder Meilensteine. Diese werden einzelnen Nutzern zugewiesen.
  • Aufgaben können zudem in Teams bearbeitet werden. Durch die neue Übersicht ist ab sofort klar, wer im Team welche Aufgabe bis wann erledigen muss.

Die neue Kalender-, Aufgaben- und Meilensteinverwaltung wird in den kommenden Monaten kontinuierlich ausgebaut.

Auf diese Funktionen wäre Edison auch noch stolz gewesen

Die neue Import-Export-Funktion macht es möglich, Ideenlisten – die Sie aktuell möglicherweise als Excel Tabelle gespeichert haben – schnell und einfach in das Innolytics®-Tool hochzuladen. Umgekehrt geht es genauso: Sie können Ideen, Kommentare, Bilder und andere Informationen problemlos als Excel Tabelle herunterladen.

  • Die Anbindung von Innolytics® an Ihr Personalsystem hat weitere große Sprünge nach vorn gemacht. Unser bisheriges Single Sign-On-Verfahren, mit dem Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Ihrem Unternehmen automatisch eingeloggt werden, haben wir um eine SAML-Schnittstelle erweitert. Damit ist eine Verbindung zwischen der Mitarbeiterverwaltung von Unternehmen und der Innolytics® Software noch einfacher.
  • Noch einfachere Plattformverwaltung. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen. Wenn Sie als Plattformadministrator*in einen neuen Prozessschritt anlegen wollten, brauchten Sie fünf Klicks und circa sechzig Sekunden. Jetzt sind es drei Klicks und zwanzig Sekunden. Das klingt nicht viel, aber in der täglichen Arbeit fallen solche Optimierungen stark ins Gewicht. Mehr und mehr Funktionen, die bislang in der Plattformverwaltung versteckt waren, machen wir jetzt nach dem Drei-Klick-Prinzip verfügbar. Das macht die Konfiguration der Plattform noch einfacher und schneller als es bisher der Fall war.

In Kürze verfügbar: Worauf Sie sich 2020 noch freuen können

Thomas-Edison-Innolytics

Ich habe nicht einen Tag meines Lebens gearbeitet. Es war alles Spaß.
Thomas A. Edison

Kurz ein Blick in unsere Entwicklungslabore. An diesen neuen Entwicklungen arbeiten wir mit Leidenschaft und Hochdruck. Noch in diesem Jahr werden wir sie zur Verfügung stellen.

Trenddatenbank 2020

Die 100 wichtigsten Trends für das Jahr 2020 – zusammengestellt aus über 30 Quellen: Technologie- und Marketingtrends, Branchentrends, HR-Trends.

  • Diskutieren und bewerten Sie die Bedeutung der Trends für Ihr Unternehmen.
  • Ziehen Sie Trends per Drag and Drop in den Ideen- und Innovationsprozess.
  • Vergeben Sie Verantwortlichkeiten, definieren Sie Aktivitäten, um Trends tiefer zu erforschen oder interne Projekte zu starten.

Die Trenddatenbank 2020 macht Ihr Unternehmen fit für das nächste Jahrzehnt.

Weitere Module: Digitalisierung, Marketing, Wettbewerbsanalyse

  • Sie möchten Digitalisierungsprojekte systematisch vorantreiben? Das Modul „Digitalisierung“ macht genau das möglich. Ob digitale Prozesse, digitale Services oder digitale Geschäftsmodelle, durch Funktionen wie den integrierten Business Model Canvas können Sie solche Projekte problemlos managen.
  • Sie möchten Marketingideen festhalten, diskutieren, bewerten und systematisch umsetzen? Das Modul „Marketingideen“ macht genau das möglich.
  • Sie möchten Ihren Wettbewerb systematisch analysieren? Durch Innolytics® machen Sie Schluss mit Excel Listen und statischen Ordnern, in die nur sehr unregelmäßig jemand hereinsieht. Erfassen Sie Informationen über Wettbewerber systematisch, diskutieren und evaluieren Sie sie.

Prozessautomatisierung

Wir bauen den Prozessmanager systematisch aus. Durch das neue Modul der Prozessautomatisierung können Sie Bedingungen für Fortschritte im Prozess definieren. Beispielsweise:

  • Ein Trend wird von mindesten 10 Nutzern mit „Gefällt mir“ markiert. Automatisch gelangt er in den Prozessschritt „Im Meeting besprechen“.
  • Eine Idee steht 10 Tage zur Diskussion zur Verfügung. Wird sie weder kommentiert noch bewertet, wird sie zur Archivierung vorgeschlagen.
  • Eine Lösung wird von mindestens 5 Nutzern als „Relevant“ bewertet. Sie kommt in die Auswahl der Best Practice Lösungen.

Lernen Sie die Innolytics® Software jetzt kennen! Sie können Ihre Plattform für Ideen-, Innovations-, Wissens- und Technologiemanagement direkt anlegen.

Jetzt kostenlos Plattform anlegen!
Mehr über die Software erfahren
2019-11-15T09:35:02+00:00