Gerolsteiner: Zukunftsstrategien gemeinsam mit Mitarbeitern/-innen entwickeln

Kann man Wasser digitalisieren? Diese Frage stellt sich Gerolsteiner angesichts des Megatrends der digitalen Transformation.

Es liegt auf der Hand, dass man sich Wasser nicht morgen aus dem App Store herunterladen kann.

erklärt Harald Stadler, Vertriebsdirektor Gerolsteiner Brunnen. „Doch alle Prozesse rund um den Vertrieb unseres Mineralwassers werden sich angesichts der Digitalisierung drastisch verändern.“

Gemeinsam mit der Innolytics® GmbH rief Gerolsteiner rund 130 Mitarbeiter/-innen dazu auf, Vertriebsprozesse neu zu denken. Mit Hilfe des Innolytics® Innovationsmanagements wurde eine Plattform aufgesetzt, auf der Mitarbeiter/-innen aus dem Vertrieb bestehende Prozesse diskutieren und Vorschläge für neue Prozesse einreichen konnten.

Die Aufgabe auf der Gerolsteiner Plattform:

„Denken Sie Vertrieb neu!“

Gerolsteiner Ideenmanagement-Software

„Wir wollten nicht einfach nur Verbesserungsvorschläge haben, sondern Mitarbeiter/-innen dazu auffordern, sich grundlegend Gedanken über das zu machen, was wir in Zukunft brauchen.“, so Stadler. „Für uns war es ein Experiment. Wir haben so etwas noch nie zuvor gemacht. Aber es erschien uns logisch, die digitale Zukunft auch digital zu entwickeln“

Bereits in den ersten sieben Tagen der Online-Kampagne gingen mehr als 200 Vorschläge für neue Prozesse ein, so zum Beispiel:

  • Prozesse, mit denen manuelle Excel-Tabellen durch einheitliche smarte Datenaufbereitungen ersetzt werden können,
  • eine bessere Kommunikation von Best Practice Beispielen untereinander sowie
  • innovative Ansätze zur Bündelung und Bereitstellung von Kundeninformationen.

Die Vorschläge wurden mehr als 1.000 Mal kommentiert, dazu signalisierten Mitarbeiter/-innen ihre Zustimmung zu Vorschlägen durch knapp 3849 Bewertungen in Form von „Likes“. „Vom Erfolg waren wir überrascht“, erklärt Harald Stadler. „Es zeigt, dass Mitarbeiter/-innen innovative Managementansätze dankbar annehmen“. Die Ergebnisse wurden in vier Kategorien unterteilt:

  • Quick Wins: Vorschläge, die sich kurzfristig umsetzen lassen

  • Small Jobs: Prozessideen, die mittelfristig durch Arbeitsgruppen umsetzen lassen.

  • Big Jobs: Ideen, die in größere Veränderungs- und Umsetzungsprojekte münden.

  • No Jobs: Abgelehnte Vorschläge.

Die Innolytics® GmbH unterstütze Gerolsteiner beim Aufsetzen und bei der Konzeption der Plattform sowie bei der Kommunikation.

Jetzt kennenlernen
Harald Stadler

Unseren Mitarbeitern/-innen hat es Spaß gemacht, mit der Innolytics® Plattform zu arbeiten. Ein tolles Instrument für die Entwicklung von innovativen Strategien.
Danke an das Innolytics® Team für die großartige Zusammenarbeit.

Harald Stadler, Vertriebsdirektor, Gerolsteiner Brunnen
2018-12-09T11:13:31+00:00